Return   Facebook

Das Universale Haus der Gerechtigkeit

Ridván 1976

An die Bahá’í der Welt

Innig geliebte Freunde,

21. März 1976 - Naw-Rúz Botschaft

Wir geben den bei den Nationaltagungen versammelten Abgeordneten die freudige Nachricht bekannt, daß die Ausschachtungsarbeiten auf dem Berg Karmel beendet sind, die der Vorbereitung für den Bau des majestätischen Zentrums der Gesetzgebung des Glaubens Gottes an diesem heiligen Orte dienten. In Italien wurde ein Vertrag über fünfeinhalb Millionen Dollar unterzeichnet für die Lieferung von über 2500 cbm Pentelikon-Marmor aus Griechenland und für die daraus zu fertigenden Säulenverblendungen, die den gebührenden Schmuck für dieses gewaltige Gebäude bilden sollen. Wir sind tief bewegt von der begeisterten Reaktion der Gläubigen in allen Teilen der Welt auf diese herausfordernde, glorreiche Aufgabe. Parallel zur Entwicklung am Weltzentrum wurde das Verwaltungsgefüge auf kontinentaler und nationaler Ebene weiterentwickelt, indem die Zahl der Kontinentalen Berater auf einundsechzig erhöht wurde durch die Ernennung von Thelma Khelghati in Westafrika, William Masehla in Südafrika, Burhani'd-Din Afshin in Süd-Zentralasien, Hideya Suzuki in Nordostasien, Owen Battrick in Australasien und Adib Taherzadeh in Europa. Die Kontinentalen Beraterämter wurden ermächtigt, weitere neunzig Hilfsamtsmitglieder zu ernennen, und es erging ein Aufruf zur Wahl von sieben neuen Nationalen Geistigen Räten an Ridván 1977, nämlich: zwei in Afrika - Mali mit Sitz in Bamako und Obervolta mit Sitz in Ouagadougou - , zwei in Amerika - Französische Antillen mit Sitz in Pointe-a-Pitre und Surinam und Französisch-Guayana mit Sitz in Paramaribo - , einer in Europa - Griechenland mit Sitz in Athen - , und zwei im Pazifischen Raum - Neue Hebriden mit Sitz in Port Vila und Marshall-Inseln mit Sitz in Majuro; der zuletzt genannte Rat ist ein zusätzliches Ergebnis des Plans. Dadurch erhöht sich die Zahl der Nationalen Geistigen Räte auf 124, wobei die Auflösung der Nationalen Räte in Äquatorial-Guinea und Nepal wegen örtlicher Beschränkungen berücksichtigt ist. Von 953 Pionieren, die zur Erfüllung ganz bestimmter Ziele aufgerufen wurden, sind schon 492 auf ihrem Posten. Weitere 470 Pioniere sind in Zielländer gegangen. Es wird von einem großen Strom internationaler Reiselehrer berichtet. Wir fühlen uns gedrängt, unsere Hochachtung vor den unermüdlichen Diensten der Hände der Sache Gottes zum Ausdruck zu bringen, die sie im vergangenen Jahr beim Erringen der oben genannten Erfolge und auf den Gebieten des Lehrens, des Schutzes, der Erhaltung, der Proklamation und der Literatur des Glaubens geleistet haben. Ebenso bezeugen wir unsere Hochachtung vor den außerordentlichen Diensten des Internationalen Lehrzentrums, durch dessen Bildung das Weltzentrum sehr an Kraft gewonnen hat und die auf dem Universalen Haus der Gerechtigkeit ruhende Bürde vermindert wurde. In dem jetzt beginnenden mittleren Jahr des Fünfjahresplanes werden wir Zeuge sein, wie sich die Anhänger Bahá'u'lláhs auf acht Internationalen Konferenzen versammeln in der Absicht, einen gewaltigen Impuls zu erzeugen, um bei der Erfüllung des Planes, der bis jetzt noch ziemlich weit hinter seinen Zielen zurückbleibt, Fortschritte zu machen. In diesem kritischen Zeitpunkt der Sendung unseres Glaubens, die Menschheit zu erlösen, ist es besonders dringend nötig, daß jeder Gläubige und jeder Nationale und örtliche Geistige Rat seine volle Aufmerksamkeit auf die Ziele richtet, die der Bahá'í-Welt gestellt sind, um den Prozeß des Eintritts in Scharen zu beschleunigen, ein kräftiges Wachstum der Gemeinde zu erreichen und die Zahl jener standhaften, aufopferungsvollen Gläubigen zu erhöhen, die sich dem Ziel verschrieben haben, jeden Bereich ihres Lebens den hohen, durch die heiligen Texte gegebenen Maßstäben anzupassen.

Das Feld ist weit, die Zeit ist kurz, der Mitarbeiter beklagenswert wenige; aber von den Anstrengungen, die wir Anhänger der Gesegneten Schönheit jetzt machen, und von dem Maße, in dem wir erfolgreich und schnell Seine Botschaft unter unseren Mitmenschen verkünden und verbreiten, hängt zum großen Teil der Verlauf der Menschheitsgeschichte in den vor uns liegenden Jahrzehnten ab.

 

Windows / Mac